Navigation: Oben
 
Leben&Arbeiten Breisach am Rhein
 
Navigation: Inhalte

Förderungen für private E-Ladesäulen können immer noch beantragt werden!

Seit dem 24. November 2020 werden private Ladestationen für E-Autos mit 900 Euro bezuschusst.

Mit dem „Masterplan Ladeinfrastruktur“ möchte der Bund den Aufbau einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur bis 2030 vorantreiben. Bis zu zehn Millionen E-Autos könnten damit geladen werden. Diese Förderprogramme sind Teil des im Oktober beschlossenen „Klimaschutzprogramms 2030“ mit der die Bundesregierung zum aktiven Klimaschutz motivieren möchte. Was wird gefördert? Die KfW fördert mit ihrem Programm 440 den Erwerb und die Errichtung nicht öffentlich zugänglichen Ladestationen inkl. Netzanschluss und den notwendigen Nebenarbeiten. Wer kann Anträge stellen? Private Nutzer (von selbst genutzten oder vermieteten Wohngebäude). Dazu zählen Privatpersonen, Wohnungseigentümergemeinschaften, Wohnungsunternehmen, Wohnungsgenossenschaften und Bauträger. Wie wird gefördert? Der/Die Antragsteller_in erhält einen Investitionszuschuss von 900 Euro pro Ladepunkt. Bei Unterschreitung dieses Investitionszuschusses wird keine Förderung gewährt. Mehr Informationen unter: www.kfw.de
 
Navigation: Zusatzinhalte
Top ^