Navigation: Oben
 
Leben&Arbeiten Breisach am Rhein
 
Navigation: Inhalte

1650 Jahre Breisach am Rhein Die Feierlichkeiten in der Europastadt haben begonnen!

 

Gäbe es ein Ranking der deutschen Städte nach Alter würde Breisach zweifellos in der Champions League mitspielen – mit Trier zum Beispiel, mit Rottweil oder Speyer. Während die nahe Großstadt Freiburg ihr 900-jähriges Bestehen feiert, können die Breisacher auf 1650 Jahre zurückblicken – ohne Überheblichkeit, aber stolz. Stolz sind sie auch auf den Titel einer Europastadt, zu der sich die Einwohner nach den Schrecken des Zweiten Weltkriegs kurz nach Kriegsende bekannt haben - dieser Geist bestimmt das Leben in der Stadt bis heute. Das alles wird auch gründlich gefeiert in diesem Jubiläumsjahr 2019. Viel haben die Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt in den vergangenen Jahrhunderten erlebt und erleben müssen – wechselnde Nationalitäten, Notzeiten, Kriege und Zerstörungen, aber auch glanzvolle geschichtliche Momente. Auf all das schauen die Stadt, die Menschen, die hier leben, in diesem Jahr zurück. Auch wenn es derzeit draußen gelegentlich unangenehm nasskalt ist, haben die Jubiläumstage – sie reichen übrigens bis ins Jahr 2020 hinein - längst begonnen. Und wie! Bereits zum Jahreswechsel fand im Münster das Auftaktkonzert zum Jubiläumsjahr statt. Im Badischen Winzerkeller wurde der musikalische Auftakt in diesem Jahr gefeiert. „Hornklänge und Wein“ war das Thema des faszinierenden Hornkonzerts mit nicht weniger faszinierenden Musikern. Aber Breisach ist ja auch eine Stadt, in der die traditionelle Fasent groß gefeiert wird. Natürlich auch in diesem Jubiläumsjahr 2019. Mit einem ganz besonderen Höhepunkt am 1. März um 19 Uhr, nämlich dem „Gauklertag bei Nacht“. Nach den närrischen Tagen geht das Jubiläumsjahr weiter. Zahlreiche Veranstaltungen zum Stadtjubiläum sind schon fest im Terminkalender, andere kommen dazu. Schließlich feiert ja die ganze Stadt, viele Vereine machen mit, alle wollen zeigen, was in dieser alten, jungen Stadt steckt. Auf den Geschmack kommt man schnell, wenn man schaut, was bereits jetzt feststeht.

Bildunterschrift: Goldmünze (Solidus) Kaiser Valentinian I. Im Sommer 369 n.Chr. war der römische Kaiser zu ersten Mal hier - auf dem „mons brisiacus“, dem „Breisachberg“ (Bildrechte: Stadtarchiv Breisach)

 

Weitere Informationen zu den Feierlichkeiten anlässlich 1650 Jahre Breisach am Rhein finden Sie im Internet unter www.breisach1650.de

 
Navigation: Zusatzinhalte
Top ^